Telefonischer Kontakt

04403 61-163

Newsletter

Jetzt anmelden und immer gut informiert sein ...

Interaktiv

besuchen Sie uns bei Facebook ...

Heilbäderverband Niedersachsen e. V. entwickelt eigenes Zertifikatsprogramm

01.03.2018

Neues Hochschulzertifikat in Kooperation mit der Hochschule Weserbergland

Gemeinsam mit der Hochschule Weserbergland, dem Staatsbad Pyrmont und dem Heilbäderverband Niedersachsen e. V. wurde die Weiterbildung zum „Zertifizierten Fachberater für Prävention und Betriebliches Gesundheitsmanagement“ entwickelt. Das neue Zertifikatsprogramm richtet sich an alle Mitarbeiter/innen, die bei der Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) beraten wollen oder in diesem Bereich bereits aktiv sind und dieses ausbauen möchten. Während des rund fünfmonatigen Programms, unterteilt in Selbststudium, Blockwoche, Projektphase und Projektpräsentationen, lernen die Teilnehmer die Anwendung der Grundlagen der Prävention und des betrieblichen Gesundheitsmanagements inklusive der Entwicklung des BGM als Geschäftsfeld für Heilbäder und Kurorte. Sie können im Anschluss als Experte vor Ort Strategien und Zeitabläufe für BGM entwickeln, Stärken und Schwächen der Organisation und Struktur erkennen sowie Fördermöglichkeiten für Prävention und BGM benennen.

Der Ausbau der betrieblichen Gesundheit ist ein zentraler Schwerpunkt des rechtsgültigen Präventionsgesetzes. Für die Gesunderhaltung und -förderung von Berufstätigen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen wurden zusätzliche Finanzmittel in Höhe von 100 Millionen Euro, vorrangig über Kostenträger und neu zu generierende BGM Präventionsmaßnahmen mit Unternehmen, zur Verfügung gestellt.

Der Heilbäderverband Niedersachsen e. V. greift diesen Ansatz der betrieblichen Gesundheitsförderung auf und entwickelt gemeinsam mit seinen Mitgliedsbetrieben neue Präventionsangebote. Im Rahmen des „Bündnisses für gesunde Mitarbeiter“ werden in Kooperation mit den Bündnispartnern AOK Niedersachsen, Unternehmerverband Niedersachsen e. V. sowie dem Deutschen Gewerkschaftsbund ambulante als auch Kompaktangebote mit Übernachtungen in Pilotkurorten entwickelt und umgesetzt.

 

Für diese geplanten Entwicklungen und Projekte ist eine zertifizierte Fort- und Weiterbildung von Multiplikatoren in Unternehmen sowie den Heilbädern und Kurorten ein zentraler Baustein, der mit der neu geschaffenen Weiterbildung zum „Zertifizierten Fachberater für Prävention und Betriebliches Gesundheitsmanagement“ nun geschaffen wurde.

Der erste Zertifikatskurs startet am 28. Mai 2018 und endet am 06. Oktober 2018 mit der Projektpräsentation. Die Kosten belaufen sich auf 2.975 Euro beziehungsweise 2.450 Euro für Mitglieder des Heilbäderverbandes Niedersachsen e. V.

Weitere Informationen zum „Zertifizierten Fachberater für Prävention und Betriebliches Gesundheitsmanagement“ gibt es unter www.hsw-hameln.de. Die Anmeldung ist möglich bis zum 27. April 2018.

 

Der Heilbäderverband Niedersachsen e. V.

Der Heilbäderverband Niedersachsen e. V. ist ein Zusammenschluss von 28 staatlich anerkannten Heilbädern, Kurorten, Erholungsorten und Küstenbadeorten bzw. zugehörigen Kurbetrieben. Seit über 30 Jahren unterstützt der Verband seine Mitglieder durch Förderung der Heilbäderwirtschaft und des Gesundheitstourismus in Niedersachsen. Vorsitzender ist seit 2017 Dr. Horst-Peter Hille. Die Heilbäder und Kurorte sind mit rund 49 % aller Übernachtungen die tragende Säule im (Gesundheits-)Tourismus in Niedersachsen. Die Übernachtungszahlen liegen konstant bei über 10 Millionen pro Jahr.

Weitere Informationen unter www.baederland-niedersachsen.de

Die Hochschule Weserbergland

Die Hochschule Weserbergland (HSW) ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte, private Fachhochschule in Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins. Sie bietet im niedersächsischen Hameln duale Bachelorstudiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen an. Ausbildungs- und berufsbegleitend wird der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre sowie berufsbegleitend der Masterstudiengang General Management mit dem Abschluss Master of Business Administration (MBA) angeboten.

Darüber hinaus hat die HSW Weiterbildungsprogramme für Fach- und Führungskräfte im Programm. Neben einem Institut für Personalentwicklung und Lebenslanges Lernen gibt es ein Institut für Wissensmanagement. Weitere Forschungsschwerpunkte der HSW sind unter anderen die Entwicklung innovativer Lehr-/Lernszenarien und effiziente Energiesysteme.

Pressekontakte:

Ilka Lemkemeyer / Tel: 04403 61-163 / E-Mail: i.lemkemeyer@baederland-niedersachsen.de
Roxana Albrecht / Tel: 05151 95 59-21 / E-Mail: albrecht@hsw-hameln.de

Kontaktdaten:

Heilbäderverband Niedersachsen e. V. / Unter den Eichen 23 / 26160 Bad Zwischenahn

Tel: 04403 61-163 / E-Mail: info@baederland-niedersachsen.de, www.baederland-niedersachsen.de

Hochschule Weserbergland / Am Stockhof 2 / 31785 Hameln

Tel: 05151 95 59-0 / E-Mail: info@hsw-hameln.de, www.hsw-hameln.de

 

Zurück zur Übersicht